Vitamin C

 

 

Vitamin C ist für unsere Haut ein Alleskönner und ein wahres Multitalent.

 

Es lässt sich vielseitig verwenden und kann für jeden Hauttyp verwendet werden.

Denn Vitamin C wirkt antioxidativ, hautaufhellend und reduziert Rötungen und Unreinheiten. Es unterstützt die Synthese von Kollagen und Elastin.

Die Anwendung eines Vitamin C Serums kann der Entstehung von Falten und Pigmentflecken entgegenwirken.

Was macht Vitamin C mit der Haut?

Dank der antioxidativen Eigenschaften neutralisiert das Vitamin C, freie Radikale, die als Folge von starker Sonnenstrahlung oder durch Umweltbelastungen entstehen. Vitamin C trägt zur Kollagenbildung und zu einer normale Funktion der Blutgefäße bei. Die Haut braucht Vitamin C, um sich zu regenerieren.

Des Weiteren kann es die Haut verfeinern, indem die Säure abgestorbene Hornschüppchen löst.

 

Bei diesen Hautproblemen ist Vitamin C besonders gut

 

1. Unreine Haut

Vitamin C lindert Mikroentzündungen in der Haut. Diese entzündungshemmende Wirkung beruhigt die Haut und ihr Zustand kann sichtbar verbessert werden. Durch den leicht sauren PH Wert werden die Poren verfeinert und die Hautbarriere wird gestärkt.

Ein weiterer Vorteil ist die Hemmung der Melaninbildung durch Vitamin C, wodurch zum Beispiel Pickelmale gar nicht entstehen oder schneller abklingen.

 

2. Pigmentstörungen

Vitamin C ist bekannt für seine aufhellende Wirkung. Es hellt nachweislich Pigmentflecken auf. Vitamin C bietet Schutz vor lichtbedingter und oxidativer Hautalterung. Sollte die Haut zu einer erhöhten Melaninbildung neigen, ist es besonders wichtig, regelmäßig eine Kur mit Vitamin C zu machen. 

 

3. Anti-Aging

Kollagen ist der Stoff, der die Haut glatt und strahlend aussehen lässt. Im Laufe der Zeit verliert die Haut an Spannkraft, das Kollagen Gerüst wird schwächer, erkennbar an kleinen Falten. Vitamin C stabilisiert die Hautstruktur zweifach. Einmal durch seine antioxidative Wirkung, die vor äußeren Einflüssen schützt sowie durch seine direkte Mitwirkung an der Kollagenbildung.

Vitamin C kurbelt nämlich die natürliche Kollagenproduktion in der Haut wieder an und schenkt der Haut neue Elastizität und Spannkraft. Kleine Linien und Fältchen werden ausgeglichen und tiefer liegende Falten minimiert.

Es verhindert auch den Abbau von körpereigenen Hyaluronsäure. Als wichtiger Bestandteil des Bindegewebes besitzt Hyaluronsäure die Fähigkeit, Wasser einzulagern. Durch die zusätzliche Feuchtigkeit werden Trockenheitsfältchen gemildert und die Haut erhält wieder ein frisches Aussehen.

 

 

Das beste Ergebnis erzielt man mit einem 15 prozentigem Vitamin C Serum, das einem pH unter 4,0 aufweist. Man muss das Vitamin auch besonders aufbereiten, damit es in der Haut seine volle Wirkung entfalten kann.

 

Zwei Jahre haben wir, von Kosmetik Schachner, an dieser Formulierung getüftelt.

 

Ein großes Problem bei Produkten mit Vitamin C ist die geringe Stabilität des reinen Vitamins, gegenüber Licht. Aus diesem Grund wird unser Vitamin C Spray in ein ganz besonderes Violettglas abgefüllt.