Jojoba Wachs

 

Jojoba (Simmondsia chinensis), ist die einzige Art der monotypischen Pflanzengattung Simmondsia. Es gibt also nur diese eine Art in der Familie, die zur Ordnung der Nelkenartigen (Caryophyllales) gehört.

Der Trivialname Jojoba stammt aus der Sprache der Tohono O’Odham-Indianer, wo er „ho-ho-wi“ ausgesprochen wird und dann von den Spaniern „ho-ho-ba“ genannt wurde.

Die Pflanzen erreichen mit etwa vier Lebensjahren ihre volle Fruchtproduktion. Die Samen enthalten 50 bis 60 % Öl.

 

1933 wurde die spezielle Konsistenz des Jojoba-Öls erkannt. Es ist eigentlich ein flüssiges Wachs. Dieses besteht aus höheren Fettsäuren, aus Omega-9-Fettsäure und aus Linolsäure. Daher gehört Jojobaöl auch nicht zu den nicht fettenden Pflanzenölen. Zu den übrigen Bestandteilen von Jojobaöl gehören vor allem Vitamin E und Provitamin A sowie Vitamin B6 und verschiedene Mineralstoffe.

 

Wie wirkt Jojoba Öl auf die Haut?

Jojobaöl ist ausgezeichnet zur Hautpflege geeignet. Es wirkt besonders pflegend, schützend und glättend. Das vielfach bewährte Öl wirkt in einer zarten Pflegecreme besonders effektiv.

 

·        Schutz der natürlichen Hautbarriere

 

·        Intensiver Feuchtigkeitsspender

 

·        Schutz vor freien Radikalen

 

·        Leichter Sonnenschutz

 

Laut Dermatologen ist Jojoba Öl ein ganz spezielles Produkt, das schnell einzieht und eine sehr angenehme Textur bietet. Jojoba Öl hilft, die Haut zu reparieren, indem es sich perfekt mit ihr verbindet. Deshalb ist eine Creme mit Jojoba so besonders angenehm auf der Haut.

Das hat es seinen wertvollen Inhaltsstoffen zu verdanken:

Vitamin E ist besonders wirksam gegen Hautalterung und unterstützt die Hautelastizität. Es ist außerdem antioxidativ, sodass die Haut bei regelmäßiger Anwendung eine Art Schutzbarriere gegen äußere Einwirkungen aufbaut, wie etwa Sonne und Kälte.

Vitamin A ist unerlässlich für das Wachstum, die Funktion und die Erneuerung der Haut. Es hält die Haut gesund und widerstandfähig. So hat es sich auch gegen bakterielle Entzündungen der Haut als wirksam erwiesen, zum Beispiel bei Pickeln und leichter Akne.

Omega-9-Fettsäure enthält das Jojobaöl in besonders günstiger Zusammensetzung. Es eignet sich speziell für trockene, strapazierte und juckende Haut. Die höheren Fettsäuren verbindet sich mit dem natürlichen Schutzmantel der Haut und erhöhen so den Feuchtigkeitsgehalt. Es schützt so vor Austrocknung, ohne einen Film auf der Haut zu hinterlassen.

Vitamin B6 reguliert den Talgfluss der Haut.

Jojobaöl hat einen natürlichen Lichtschutzfaktor von drei bis vier. Da es vergleichsweise langsam spreitet, eignet es sich besonders gut für die Pflege der zarten Augenpartie.

 

Für welchen Hauttyp eignet sich Jojoba Öl?

Besonders profitiert trockene oder empfindliche Haut von den pflegenden Eigenschaften des Jojoba Öls. Durch seine günstige Zusammensetzung ist es für alle Hauttypen geeignet.

 

Jojoba Öl hilft bei frühzeitiger Hautalterung:

Das flüssige Wachs eignet sich wunderbar zur täglichen Hautpflege, um die Haut geschmeidig zu halten. Die enthaltenen Vitamine sorgen dabei für einen richtigen Frischekick und Nährstoff Boost. Es ist auch extrem feuchtigkeitsspendend, während es mit seinem hohen Gehalt an Antioxidantien der Haut hilft, freie Radikale zu bekämpfen und gleichzeitig feine Linien zu glätten.

 

Jojoba Öl hilft bei unreiner Haut:

Jojobaöl reguliert die Talgproduktion und fördert die Schutzbarriere der Haut, sodass Bakterien nicht so einfach von außen eindringen können. Eine Creme mit Jojoba kann Unreinheiten verringern.

 

Jojoba Öl hilft bei trockener Haut

Jojobaöl ist eines der feuchtigkeitsspendendsten Öle, die es gibt. Darüber hinaus bildet es eine Schutzbarriere, die verhindert, dass die Feuchtigkeit wieder aus der Haut entweicht. Außerdem schützt es sie vor äußeren Einflüssen und wird schnell absorbiert.

 

 

In der reichhaltigen Winter Creme wirkt das pflegende Jojoba-Öl, in Kombination mit Hanf Öl, Vanille Hydrolat und Nachtkerze. Für eine samtig gepflegte Winterhaut.