Nachtkerzen Öl

 

Die Gemeine Nachtkerze (Oenothera biennis), ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Nachtkerzen (Oenothera) innerhalb der Familie der Nachtkerzengewächse (Onagraceae).

Ihren Namen hat die Nachtkerze, weil sie ihre Blüten erst in der Abenddämmerung öffnet und durch ihren starken Duft Nachtfalter anlockt.

 

Verwendung als Heilpflanze

Die nordamerikanischen Ureinwohner verwendeten die zu Brei zerstampften Samen der Gemeinen Nachtkerze als Heilmittel.

Das Nachtkerzen Öl (Oenothera Biennis Oil) wird durch Kaltpressung der Samen gewonnen. Für ein Gramm Öl werden ca. 10.000 Samen benötigt. Nachtkerzen Öl hat sich vor allem zur Behandlung entzündlicher Hauterkrankungen wie Neurodermitis bewährt. Es wirkt entzündungshemmend und juckreizmindernd.

 

Wie wirkt Nachtkerzen Öl auf die Haut?

Das Nachtkerzen Öl findet Verwendung als Wirkstoff in Kosmetikartikeln, speziell in Hautcremes. Die Inhaltsstoffe wirken hier vor allem bei reizempfindlicher Haut beruhigend und können dementsprechend vor allem bei trockener, schuppiger und juckender Haut pharmazeutisch verwendet werden.

 

·        entzündungshemmend

 

·        verhindert erhöhten Feuchtigkeitsverlust

 

·        regeneriert die Hautbarriere

 

·        wirkt heilungsfördernd

 

·        pflegt raue und schuppige Haut

 

·        lindert Juckreiz und Ekzeme

 

Egal, ob schuppige, trockene, gereizte oder unreine Haut – die Versorgung mit Nachtkerzen Öl ist in jedem Fall eine Wohltat. Das Öl der Nachtkerze enthält große Mengen an Gamma-Linolsäure, eine essentiellen Omega-6-Fettsäure, sowie Vitaminen und Mineralstoffen, die unserer Haut besonders guttuen. Denn Nachtkerzen Öl spendet ihr viel Feuchtigkeit und stärkt ihre natürliche Schutzbarriere. Dadurch ist die Haut weniger anfällig für Reizungen, aber auch Akne und ungewollte Haut-Pigmentierung haben dann kaum eine Chance.

Es wird häufig für die Behandlung von schuppiger Haut und Ekzemen eingesetzt, darüber hinaus zeigt es Erfolge gegen Neurodermitis. Der beruhigende Effekt auf die Haut beruht insbesondere auf der regulatorischen Wirkung.

 

Für welchen Hauttyp eignet sich Nachtkerzen Öl?

Nachtkerzen Öl pflegt die Haut und macht sie merklich geschmeidiger. Da alle Hauttypen maßgeblich von seinen Eigenschaften profitieren, gilt es als wahrer Beauty-Allrounder.

 

Nachtkerzen Öl hilft bei Akne

Oftmals liegt der Akne ein Ungleichgewicht im Fettstoffwechsel der Haut zugrunde. Und diesen gehen die Omega-6-Fettsäuren, zu denen sich die Gamma-Linolsäure im Nachtkerzen Öl zählt, aktiv an. Das Öl bewirkt, dass die Haut wieder zu ihrem natürlichen Gleichgewicht findet, Poren feiner werden und Entzündungen ausbleiben.

 

Nachtkerzen Öl hilft bei Hauttrockenheit

Trockene Haut kann sehr unangenehm sein und für ein unregelmäßiges Hautbild sorgen, wenn zusätzlich zur Trockenheit noch Rötungen und schuppende Stellen dazukommen. Gerade im Winter leiden viele Menschen zumindest zeitweise unter ausgetrockneter Haut.

Nachtkerzen Öl hydriert die Haut tiefgehend und sorgt dafür, dass die Feuchtigkeit möglichst lange in der Haut bleibt.

 

Nachtkerzen Öl mildert Falten

Klar, dass die feuchtigkeitsspendende Wirkung von Nachtkerzen Öl auch bei Fältchen einen positiven Effekt hat. Es lässt die Haut wieder glatter und frischer erscheinen. Zudem schützen die Gamma-Linolsäuren des Öls vor freien Radikalen. Nachtkerzen Öl ist also auch ein tolles Anti-Aging-Öl.

 

 

 

In der reichhaltigen Winter Creme wirkt das hydrierende Nachtkerzen Öl, in Kombination mit Hanf Öl, Vanille Hydrolat und Jojoba. Für eine samtig gepflegte Winterhaut.